Rügener Heilkreide

Schön, dass Sie sich einen Augenblick Zeit nehmen, um sich
über ein einzigartiges Naturheilmittel zu informieren.
Der Verein Rügener Heilkreide e.V. stellt Ihnen auf diesen
Seiten die Entstehung, die Wirkungsweisen und die Anwendung
der Rügener Heilkreide vor. Für weitere Fragen können Sie
gerne unser Kontaktformular nutzen.

Heilkreide – was ist das?

Die Rügener Heilkreide ist ein reines und allergenfreies Natur-
produkt, das aus den natürlichen Kreidevorkommen der Insel
Rügen gewonnen wird. Sie besteht zu ca. 98% aus reinem
Calciumcarbonat (CaCo3). Die Rügener Heilkreide hat einen
pH-Wert von 8,5. Mit Wasser lässt sie sich das weiße, pulvrige
Material zu einer homogenen, samtig-weichen Masse anrühren.

Die Rügener Heilkreide gehört zu den Peloiden. Peloide sind
organische oder anorganische Stoffe, die von Natur aus sehr
feinkörnig sind oder zerkleinert für schlamm- oder breiförmige
Bäder und Packungen verwendet werden.

In Mecklenburg-Vorpommern gehört die Rügener Heilkreide zu
den ortsgebundenen Heilmitteln. Hier finden Sie ein Infofaltblatt
und einen Imagefilm zur Rügener Heilkreide.

Foto aus Broschüre ca. 1930
Verpackungsentwurf 1957